PM zum Artikel: „Steinmetz war doch im Saal“

Entschuldigung

Ich habe in meiner PM, die von der Redaktion gekürzt wurde, den Schwerpunkt darauf gelegt, dass das Bündnis bewusst einen Gegenpol zu den Königsbronner Gesprächen setzt. Das ging auch aus der Überschrift des Originals hervor. Dass Herr Steinmetz bei den Friedensgesprächen nicht anwesend war, war eine Vermutung. Ich habe dies aus dessen Behauptung geschlossen, dass es an diesem Abend keine ausführliche Diskussion gegeben habe. Wenn Herr Steinmetz, den ich nicht persönlich kenne, tatsächlich da war und dies so sieht, steht er mit dieser Behauptung wohl ziemlich alleine. Selbst aus dem Bericht eines unabhängigen Redakteurs ist das Gegenteil zu entnehmen.

Wie man bewertet, dass Herr Steinmetz bei dieser Meinung bleibt und wie er einen Trugschluss einstuft, sei Jedem/r selbst überlassen. Da der Zutritt zu den Königsbronner Friedensgesprächen und die Beteiligung an der Diskussion im Gegensatz zur Veranstaltung in der Hammerschmiede Jedem/r frei steht, konnte ich tatsächlich nicht wissen, wer da ist. Aus der völlig unrealistischen, um nicht zu sagen absurden Darstellung des Herrn Steinmetz habe ich geschlossen, er sei nicht anwesend gewesen. Ich habe mich offenbar geirrt. Dafür bitte ich um Entschuldigung.

Margit Stumpp | Bündnis 90/Die Grünen OV Königsbronn

 DOWNLOAD | pdf | 22kb


Bildquelle:

Foto: Andrys/pixabay.com (CC0 1.0)

 

Avatar

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de | 07321 353 09 25

Verwandte Artikel