Verkehrsminister Hermann in Sontheim

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie können mit neuen Mobilitätskonzepten die Klimaschutzziele Baden Württembergs erreicht werden? Und wie gestaltet sich eine Verkehrspolitik, die ökologischen Gesichtspunkten gerecht wird? Diesen Fragen ging Verkehrsminister Winfried Hermann am Montag bei einer Veranstaltung auf Einladung des Kreisverbandes der Grünen im Restaurant Gaertle in Sontheim nach. Winfried Hermann berichtete zudem über die Arbeit der grün-geführten Landesregierung. Als wegweisenden Erfolg sieht er die erfolgreiche Neuverhandlung des Verkehrsvertrages.

Der neue Verkehrsvertrag verbessert den Takt und das neue Wagenmaterial auf der Brenzbahn ab 9. Juni. Für weitere Verbesserungen des Taktes ist laut Hermann der zweigleisige Ausbau jedoch unabdingbar. Leider habe die Bundesregierung den Ausbau und die Elektrifizierung nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen.

70 Zuhörerinnen und Zuhörern diskutierten nach den Ausführungen des Verkehrsministers über Öffentlichen Nahverkehr und die Brenzbahn. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher meldeten sich in der Diskussion zu Wort. Die Bedeutung des zweigleisigen Ausbaus der Brenzbahn und ein verbessertes Serviceangebot für Sontheim und den Landkreis ist von großer Wichtigkeit, darin waren sich die Wortmeldenden einig. Der Verkehrsminister und Landtagsabgeordneter Martin Grath führten die anregenden Gespräche mit den Teilnehmenden im Anschluss fort. Der Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern ist beiden eine Herzensangelegenheit.

Grünen-Kreisvorsitzender Marco Combosch freute sich über das Interesse am Dialog: „Die Menschen wollen mitreden und sich beteiligen. Der Abend mit Winne Hermann verdeutlichte, dass ein Austausch wichtig ist. Einen großen Dank an alle, die sich konstruktiv und kritisch eingebracht haben.“

Avatar

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de | 07321 353 09 25

Verwandte Artikel