Ska Keller in Heidenheim

Start des grünen Europawahlkampfes in Heidenheim

Die Europaabgeordnete und Spitzenkandidatin von Bündnis 90/DIE Grünen im Bund sowie für die europäischen Grünen, Ska Keller, kam auf Einladung des grünen Kreisverbandes Heidenheim zu einer Veranstaltung ins Café Swing. In ihrem Vortrag machte sie deutlich, warum Europa für Deutschland extrem wichtig sei und Problemlösungen nur auf europäischer Ebene nachhaltig zu finden seien.
Dabei reichten die Themen von Brexit und Bedrohungen für die europäische Staatengemeinschaft, grenzüberschreitende Landwirtschaft und Klimaschutz bis hin zur aktuellen Entscheidung des Europäischen Parlaments über Artikel 13 und sogenannte Upload-Filter.

„Ich verstehe mich als europäische Abgeordnete, die auch über die Grenzen hinwegschaut. Ich streite für ein gerechtes, faires Europa, das Flüchtlinge schützt und Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit nicht nur im Inneren beachtet, sondern auch bei den Außenbeziehungen“, so die junge Abgeordnete, die bereits 2009 mit 27 Jahren zum ersten Mal ins europäische Parlament gewählt wurde.

Europa bezeichnete sie als ein überragendes Projekt mit dem Potential, nationale Grenzen aufzuweichen sowohl an den Schlagbäumen als auch in den Köpfen der Menschen. Die wirklichen Probleme unserer Zeit ließen sich lokal oder national nicht lösen, sondern nur, wenn sich alle engagieren und einbringen würden, appellierte Keller am Ende ihrer Ausführungen an die zahlreichen Interessierten im Cafe Swing. Der Grüne Landtagsabgeordnete Martin Grath sowie die Kreisvorsitzenden Marco Combosch und Anamari Filipovic dankten der Abgeordneten mit ein Steiff-Mammut.

Avatar

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de | 07321 353 09 25

Verwandte Artikel