Kein Abbruch!

Die Heidenheimer Gemeinderatsfraktion wendet sich klar gegen einen Abbruch des denkmalgeschützten Gebäudes der ehemaligen Landeszentralbank. Ihr Fraktionsvorsitzende, Michael Sautter hat sich aus diesem Grunde mit folgenden Schreiben an die Höhere und Untere Denkmalschutzbehörde gewandt:


 

Bündnis 90/Die Grünen
Fraktion im Gemeinderat der Stadt Heidenheim
Michael Sautter, Fraktionsvorsitzender

Regierungspräsidium Stuttgart
Referat 21, Raumordnung, Baurecht, Denkmalschutz
Herrn Direktor
Edwin Nutto

 

Erhalt eines denkmalgeschützten Gebäudes in Heidenheim/Brenz

Sehr geehrter Herr Nutto,

in Heidenheim droht einmal mehr der Abbruch eines denkmalgeschützten Gebäudes. Betroffen ist das Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank in der Ploucquetstraße. Obwohl sich der Gemeinderat der Stadt Heidenheim für eine Bebauung auf dem Areal auf der Grundlage von zwei Planungsvarianten, nämlich mit und ohne Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes ausgesprochen hat, wurde bereits ein Abbruchantrag für das fragliche Gebäude gestellt (vgl. auch Presseartikel vom 10.02.2016 in der HZ/HNP im Anhang)

Für unsere Gemeinderatsfraktion kann es für das Gesamtquartier nur eine Bebauung geben, die das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank als Solitärbau erhält. In Verbindung mit den Plänen der Evangelischen Heimstiftung, die den Bau von Seniorenwohnungen auf dem Areal vorsieht, sehen wir durchaus attraktive Möglichkeiten für die Nutzung des Gebäudes, das sich baulich, so unsere Begutachtung, in einem guten Zustand befindet.

Als Höhere Denkmalschutzbehörde bitten wir Sie daher, sich für den Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes auszusprechen.

Mit Interesse sehen wir Ihrer Entscheidung entgegen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Sautter, Fraktionsvorsitzender

Download der Schreiben:

DOWNLOAD #1 | pdf | 157kb | DOWNLOAD #2 | pdf | 156kb

Foto: Michael Sautter

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de | 07321 353 09 25

Verwandte Artikel