Margit Stumpp zur Bundestagskandidatin 2021 nominiert

Margit Stumpp zieht mit Rückenwind und Gestaltungswillen in die Bundestagswahl 2021

Die Grünen im Wahlkreis Aalen-Heidenheim wählten die amtierende Bundestagsabgeordnete am vergangenen Freitag mit überwältigender Mehrheit zu ihrer Kandidatin für die nächste Bundestagswahl. Lediglich eine Stimme fehlte Margit Stumpp zur 100-Prozentmarke. Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts wurde die Nominierungsversammlung in der Königsbronner Hammerschmiede durchgeführt. Die Hammerschmiede, die in Normalfall Platz für 370 Personen bietet, war mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis auf den letzten genehmigten Platz besetzt. 

Die Kreisvorsitzenden der Kreisverbände Heidenheim und Aalen-Ellwangen, Marco Combosch und Berthold Weiß, begrüßten die Teilnehmer zu dieser – coronabedingt – ungewöhnlichen Nominierungsversammlung. Der Landtagsabgeordnete Martin Grath ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu erscheinen und seine Stimme abzugeben. In seinem knackigen Grußwort brachte er das rührige Wesen der Bundestagsabgeordneten Margit Stumpp auf den Punkt: „Margit bewältigt täglich, an der Basis und in Berlin, ein enormes Arbeitspensum. Deshalb gilt für die kommende Wahl: Margit macht das.“

Alexander Asbrock, der Landtagskandidat für Aalen-Ellwangen, ergänzte das Bild. „Die Unterstützung aller, aber vor allem von Margit, ist enorm.“

Margit Stumpp konkretisierte ihren Gestaltungswillen in ihrer Bewerbungsrede: „In den zukunftsprägenden Politikfeldern Klimaschutz, Transformation der Gesellschaft und Wirtschaft, Digitalisierung und Bildung herrschte in den letzten 15 Regierungsjahren Stillstand oder gar Rückschritt. Wir haben dieser Lähmung etliche Anträge und Ideen entgegengesetzt aber müssen feststellen, dass das nicht reicht Stachel im Fleisch einer trägen Regierung zu sein. Um unsere werteorientierte und enkelgerechte Politik umzusetzen, müssen wir den großen öffentlichen Zuspruch zu unseren Ideen und unserer Arbeit auch direkt in die Regierungsarbeit tragen.“

Im Dialog mit den Mitgliedern und Interessierten informierte Margit Stumpp über ihre derzeitige Arbeit und ihre Ziele für die kommende Legislaturperiode und hob dabei eine besondere Herzensangelegenheit heraus: die Förderung von Schülerinnen und Schülern in sozial benachteiligten Quartieren und die Unterstützung entsprechender Schulen anhand eines Sozialindexes. Um hierfür den finanziellen Rahmen zu bauen, brauche es eine Grundgesetzänderung und diese brauche eine breite Mehrheit für soziale Politik. Nach einer starken Rede und erfolgter Wahl gab es minutenlangen Applaus und stehende Ovationen für die Königsbronner Bundestagsabgeordnete.

Bilder des Abends

Avatar

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de | 07321 353 09 25

Verwandte Artikel