Winterwanderung 2018

Die Eiszeithöhlen im Lonetal sind seit Kurzem Weltkulturerbe. Dies hat die Entscheidung fürs Ziel unserer diesjährigen Winterwanderung beeinflusst.Knappe 30 Wanderer hatten sich ein-gefunden. Besonders erfreut durften wir unser neuestes Mitglied im Kreisverband Heidenheim begrüßen. Vom Schlössle auf der Lindenau ging es zur Bockstein-höhle, die mit ihren 50.000 bis 70.000 Jahre alten Funden die älteste bekannte Steinzeitsiedlung in Süddeutschland ist. Trotz des nassen und teilweise rutschigen Untergrunds ließen es sich unsere Wanderer nicht nehmen, die Höhle, die sich etwa 30 Meter über dem Tal befindet, zu betreten.Danach ging es weiter durch das Lonetal zum Hohlenstein, wo neben einigen Werkzeugspuren auch der Löwenmensch, das älteste Kunstwerk der Menschheit gefunden wurde. Leider sind die Höhlen im Hohlenstein zum Schutz möglicher weiterer Funde und der dort nisten-den Fledermäuse verschlossen, so dass ein kurzer Blick durch das Gitter genügen musste.Vom Hohlenstein wanderten wir wie-der zurück zur Lindenau, wo wir gemeinsam noch ein leckeres Abendessen genießen durften. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr.

KV Heidenheim | info@gruene-heidenheim.de

Verwandte Artikel